Trek Madone SL 6 Disc Rennrad Radioactive Red/Trek Black Grösse 54cm Aktion!

SFr. 4'499.00 SFr. 4'999.00

Beschreibung

Das Madone SL 6 profitiert von der fortschrittlichen aerodynamischen Performance und dem herausragenden Fahrverhalten unserer Madone-Modelle, hält den Preis dank verstellbarer Kombination aus Standard-Vorbau und Aero-Lenker-Option aber in Grenzen. Es ist das ultimative Rennrad zu einem unschlagbaren Preis, das mit seiner herausragenden Race-Performance, den Aero-Laufrädern, dem vibrationsdämpfenden IsoSpeed-Entkoppler, den versteckten Zügen und seinem cleanen Look auf ganzer Linie überzeugt.

  • Rahmen: 500 Series OCLV Carbon, KVF (Kammtail Virtual Foil) tube shape, adjustable top tube IsoSpeed, invisible cable routing, control center, micro-adjust seatmast, precision water bottle placement, 3S aero chain keeper, flat mount disc, Duo Trap S compatible, 142x12mm thru axle 
  • Gabel: Madone KVF full carbon, tapered carbon steerer, invisible cable routing, flat mount disc, carbon dropouts, 12x100mm thru axle
  • Rahmengrösse: 50cm, 52cm, 54cm, 56cm, 58cm, 60cm, 62cm
  • Gewicht: 8.63kg Grösse 56cm
  • Laufräder: Bontrager Aeolus Comp 5 Disc, Tubeless Ready, 18mm rim width, 50mm rim depth
  • Kurbelsatz: Shimano Ultegra R8000, 50/34 (compact)
  • Gruppe: Shimano Ultegra 2x11 Gang mit Hydraulischen Scheibembremsen Shimano Ultegra R8070 hydraulic disc
  • Geometrie:

Features

  • Mit dem verstellbaren IsoSpeed am Oberrohr lässt sich die Nachgiebigkeit des Rahmens anpassen, und dank dämpfendem Elastomer federt es geschmeidig und kontrollierbar aus 
  • All die aerodynamischen Vorteile des Madone, plus der zusätzlichen Vielseitigkeit von Aero-Lenkeraufsätzen für Triathlon- und Zeitfahreinsätze
  • Scheibenbremsen bieten eine bessere Bremsleistung und schaffen mehr Reifenfreiheit, um breitere, stabilere Reifen fahren zu können
  • Die Madone-Sattelstütze verfügt über eine integrierte Halterung für das Bontrager Flare RT-Rücklicht
  • Dieses Rennrad strahlt Speed aus – als würde es sogar dann noch Geschwindigkeitsrekorde brechen, wenn du es nach der Ausfahrt bereits vor deinem Lieblingscafé abgestellt hast